Das Produktportfolio an EU-Arzneimitteln besteht bei axicorp aus überwiegend verschreibungspflichtigen Medikamenten und umfasst über 1.600 PZN (Pharmazentralnummern). Unser breites und bedarfsorientiertes Sortiment deckt eine Vielzahl von Indikationsgebieten ab. Dazu gehören unter anderem Neurologie & Multiple Sklerose, Diabetes, Onkologie, Rheumatologie, HIV, Allergie, Dermatologie, Gynäkologie, Impfstoffe, um nur einige zu nennen. 

Eine aktuelle Produktliste finden Sie in unserer Sortimentsübersicht.

An unserem Standort Friedrichsdorf verpacken wir die importierten Original-Arzneimittel unter der Qualitätskontrolle gemäß deutschem Arzneimittelrecht für den deutschen Markt um.

Dies garantiert eine hochwertige Packungsgestaltung entsprechend der Original-Verpackung. Darüber hinaus bieten wir viele Arzneimittel in eigenen, qualitativ hochwertigen Faltschachteln an. 

Was sind EU-Arzneimittel

EU-Arzneimittel sind Original-Markenarzneimittel von internationalen Pharmaunternehmen, die aus dem europäischen Ausland kostengünstig eingekauft und importiert werden. In Wirkung und Qualität sind sie völlig identisch zu den Originalpräparaten und unterliegen auch allen Gesetzen und Normen des deutschen Arzneimittelrechts.

Die günstigeren Preise entstehen aus der Differenz der Marktpreise zwischen anderen EU-Ländern und Deutschland. Grundsätzlich gibt es zwei Formen des Imports: den Reimport und den Parallelimport. 

Was sind EU-Arzneimittel

EU-Arzneimittel sind Original-Markenarzneimittel von internationalen Pharmaunternehmen, die aus dem europäischen Ausland kostengünstig eingekauft und importiert werden. In Wirkung und Qualität sind sie völlig identisch zu den Originalpräparaten und unterliegen auch allen Gesetzen und Normen des deutschen Arzneimittelrechts.

Die günstigeren Preise entstehen aus der Differenz der Marktpreise zwischen anderen EU-Ländern und Deutschland. Grundsätzlich gibt es zwei Formen des Imports: den Reimport und den Parallelimport. 

EU-Arzneimittel als Reimporte

Reimporte sind Markenpräparate, die von einem Pharmaunternehmen in Deutschland produziert und in ein EU-Land ausgeführt werden. Diese Medikamente werden von uns bei einem Pharmagroßhandel in einem EU-Land eingekauft und zurück nach Deutschland importiert.

axicorp Produkte Reimport

EU-Arzneimittel als Parallelimporte

Auch Parallelimporte sind Markenpräparate von multinationalen Pharmaunternehmen. Sie werden ursprünglich in einem anderen EU-Land hergestellt und anschließend nach Deutschland eingeführt. 

axicorp Produkte Parallelimport

Die Wege der Original- und Import-Arzneimittel

Vorteile von EU-Arzneimitteln

Geringe Kosten bei gleicher Qualität

EU-Arzneimittel stellen eine gleichwertige Alternative zu teureren deutschen Originalpräparaten dar. Im Klartext bedeutet das:

Geringere Kosten bei identischer Therapiequalität.

Auch die Gesundheitspolitik hat längst erkannt, dass EU-Arzneimittel einen großen Beitrag zur Kostenreduzierung bei gleichwertiger Qualität leisten. Jährlich lassen sich so Kosteneinsparungen für das Gesundheitssystem in dreistelliger Millionenhöhe realisieren.

Apotheken sind daher vom Gesetzgeber dazu angehalten, preisgünstige EU-Arzneimittel an Patienten abzugeben, um die „Importquote“ zu erfüllen. Dabei muss das abgegebene EU-Arzneimittel mindestens 15 Prozent (bei Preisen unter 100 €) oder mindestens 15 € (bei Preisen über 100 €) günstiger sein als das deutsche Original. Bei axicorp sind über 50 Prozent der Produkte quotenrelevant.

Attraktive Preise auch für Patienten

Bei Privatrezepten für beispielsweise Verhütungsmittel, Life-Style-Produkte oder bestimmte Impfstoffe, profitieren Sie als Patient direkt von den günstigeren Preisen der EU-Arzneimittel und sparen Geld. Fragen Sie in Ihrer Apotheke einfach nach einem Importprodukt von axicorp.

Der geringere Gesamtpreis für EU-Arzneimittel auf dem Kassenrezept bedeutet für Sie unter Umständen eine niedrigere Zuzahlung. Spart Ihre Krankenkasse mit EU-Arzneimitteln, kommt dies auch Ihnen als Krankenversicherter zugute: Ihre Krankenkasse kann so beispielsweise den Beitragssatz stabil halten oder die Einsparungen für andere Gesundheitsleistungen nutzen.

Zertifizierte Qualität und geprüfte Sicherheit

Wirksamkeit und Sicherheit sind die Grundanforderungen an ein Arzneimittel. Der Einkauf preisgünstigerer Originale erfolgt ausschließlich von qualifizierten und regelmäßig geprüften EU-Lieferanten. Die von axicorp importierten Arzneimittel stammen von denselben in- und ausländischen Herstellern wie Ihre vertrauten Präparate. Diese Tatsache bürgt für gleiche Qualität. Wie wir unsere hohen Qualitätsstandards gewährleisten, erfahren Sie hier.

 

Beantragt axicorp eine Zulassung für den Vertrieb eines EU-Arzneimittels in Deutschland, prüft das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), ob das Medikament mit dem deutschen Original therapeutisch identisch ist. Nur wenn das der Fall ist, wird eine Zulassung erteilt und das Arzneimittel darf in Deutschland abgegeben werden. Ohnehin gelten in allen EU-Staaten die gleichen Anforderungen an Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit eines Arzneimittels. EU-Arzneimittel sind damit stets hochwertig und sicher.

Falls der Verdacht einer unerwünschten Arzneimittelwirkung oder eines unerwünschten Ereignisses zu einem Medizinprodukt besteht, melden Sie uns dies bitte unter der kostenfreien Servicenummer 0800 2940 100 oder mit Hilfe der folgenden Formulare:

Falls der Verdacht einer unerwünschten Arzneimittelwirkung oder eines unerwünschten Ereignisses zu einem Medizinprodukt besteht, melden Sie uns dies bitte unter der kostenfreien Servicenummer 0800 2940 100 oder mit Hilfe der folgenden Formulare: